Tourtip 3 "Storkower Gewässer" - Ferienhaus am Lankensee

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Tourtip 3 "Storkower Gewässer"

Sport + Freizeit > Übersicht Wassersport > Sportboot

Tip 3 Storkower Gewässer, Scharmützelsee.
Die 4 gößeren Seen der Storkower Gewässer, der Wolziger See, kleiner und großer Storkower See und der Scharmützelsee, zählen ebenfalls zu den bliebtesten Gewässern der Berliner Wassersportler. Hier ist die Anzahl der Boote auf Fahrt deutlich größer. Durch die Fläche der Seen ergibt sich aber dennoch genügend Freiraum für Individualisten. Allerdings kann es in den Verbindungenskanälen und vor allen den Schleusen schon mal eng werden. Einheimische beschreiben mir die Seenkette einmal so: " Da brauchen Sie sich keine Sorgen machen, dort wird es von Kilometer zu Kliometer immer schöner." Schon zu DDR Zeiten waren die Kurorte Storkow, Wendisch Rietz und Bad Saarow in aller Urlaubermunde. Viele der Touristen vermissten vermutlich nur die salzige Seeluft und so ist es verständlich, dass sich sowohl Ferienparks als auch Hotels und Therme angesiedelt haben. Im Sommer bieten viele Restaurants und Cafes an den Wasserwegen die Möglichkeit zur Einkehr. Ihre Beschreibung würde den Bericht sprengen. Darum nur drei Stellvertreter der Region. Wer es besonders deftig mag für den ist das argentinische Steakhaus in Ufernähe der Storkower Sees etwas. Als besonders idyllisch empfanden wir den Sonnenuntergang von derTerasse des Seebades Scharmützelsee aus. Mit etwas Glück erlebt man "Scharmützelsee in Flammen" entweder vom Steg, oder vom eigenen Boot aus. Absolut erlebenswert ist auch die Einfahrt in den "Hafen" des Ferienparks Wendisch Rietz. Hier gefällt das  cooles Ambiente mit den Häusern direkt am Wasser, den Steganlagen und dem kleinen Restaurant. Komplettiert wird das ganze durch die große betonierte Sliprampe, perfekt passend für eine Tour allein auf dem Scharmützelsee. Alternativer Einsetzpunkt ist der Yachtclub Teamgeist am Wolziger See. Wer aber den kompletten Törn über alle 4 großen Seen mit einem Mal machen möchte, sollte von hier aus frühzeitig aufbrechen. Zur Tour auf der Karte Weitere Informationen finden Sie auch auf den Karten der "Freien Tonne".

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü